Wichtige Informationen zu unseren Seminaren in den Corona-Zeiten: Alle Präsenzveranstaltungen finden wieder statt (Stand 17.05.2021).      Wichtige Informationen zu unseren Seminaren in den Corona-Zeiten: Alle Präsenzveranstaltungen finden wieder statt (Stand 17.05.2021).

Sich selbst begreifen

Seelische Unebenheiten glätten

Wer sich selbst begriffen hat, versteht auch den Anderen! Diese Erkenntnis hilft uns, das menschliche Miteinander weitgehend konfliktfrei zu gestalten. Und dennoch: Wir werden uns auch künftig mit jenen emotionalen Störungen beschäftigen müssen, die unser Lebensgefühl eintrüben. Dazu gehören: Neid, Eifersucht, Geiz, grundlose Ängste, Geltungsdrang, destruktive Aggression, Lebenslügen, depressive Lebensstimmungen und manch andere Erschütterung.

Immer wieder werden wir von diesen und auch anderen emotionalen Bedrängnissen – wie etwa Trauer, Mutlosigkeit oder existenzielle Lebenskrisen – heimgesucht und aufgefordert, das „eigene Leben zu ändern“. (Rilke)

Selbst wenn wir diese seelischen Trauerzüge kaum in uns spüren, so treten sie doch oftmals schicksalhaft im Leben unserer Mitmenschen zu Tage.
Seelische Betroffenheit leitet biografische Wendepunkte ein, die uns zu einem neuen Selbstbegreifen geleiten werden.

In den Einzelsitzungen wollen wir besprechen, wie dieses Neubeginnen gelingen kann.

Nach oben