TRANSFER

Allgemeine Hinweise

Sie wollen Ihr rhetorisches und dialektisches Können weiter verbessern?
Folgende Hinweise können Ihnen helfen:

Breiteres aktives Vokabular
Kreuzworträtsel lösen; Vokabelheft anlegen für Zitate, Sprüche und schöne Begriffe; für jeden Anfangsbuchstaben des Alphabetes zehn Adjektive finden, die emotional gefärbt sind (ängstlich, aggressiv, anhänglich, …); Tabu spielen; Boggle oder Scrabble oder Ruzzle (eine App) spielen; mit Partner/ Freunden in eine Ausstellung gehen und sich gegenseitig Bilder beschreiben.

Satzbau
Beobachten Sie den Inhalt von Nachrichtensendungen im Radio. Überhören Sie den Inhalt und konzentrieren Sie sich voll auf den Satzbau. Hier wird fürs Hören getextet, nicht fürs Lesen. Ähnlich: Lesen Sie gelegentlich ein politisches Thema in der Berichterstattung in der Bild-Zeitung im Vergleich zur FAZ. Wie verständlich kurze Sätze sein können!

Körpersprache
Achten Sie auf die Körpersprache von Schauspielern im Kino, im Fernsehen oder im Theater. Wie spielt der Schauspieler seine Rolle glaubwürdig? Wie wirken Mimik und Gestik?

Spontaneität
Notieren Sie sich kritische Fragen, die Gesprächspartner bei einer Präsentation oder einem Gespräch eventuell stellen werden, auf kleine Karteikarten. Mischen Sie die Karten, ziehen Sie eine beliebige und antworten Sie sinnvoll. Je nach Schwierigkeitsgrad können Sie sowohl die Länge der Antwort wie auch die Struktur, die Sie zugrunde legen, variieren. Zeichen Sie Ihre Antworten auf Diktier-Funktion des Handys auf und werten Sie diese aus. Oder schicken Sie die Audio-Files an uns, wir geben Ihnen ein Feedback.

Viele weitere praktische Hinweise zum Transfer erhalten Sie in unseren Seminaren.